Zweitägige (16 UE) Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte nach § 43 b, SGB XI

Herausforderung Demenz: Person-zentriertes Arbeiten

Zweitägige Fortbildung für Präsenzkräfte

  1. Das demenz-balance-Modell©: Durch Selbsterfahrung Menschen mit Demenz besser verstehen

Das Ziel: Durch eigene Erlebnisse und Erfahrungen wird das Verständnis für die Gefühlswelt und Bedürfnisse von Menschen mit Demenz weiterentwickelt, was zu einer Erleichterung des eigenen Arbeitsalltages führt. Der Einstieg in das person-zentrierte Arbeiten beginnt am Vormittag mit einer Selbsterfahrungsübung. Am Nachmittag erfolgt der Transfer in die Arbeit mit Menschen mit Demenz vor dem Hintergrund des person-zentrierten Ansatzes von Tom Kitwood.

Video zum demenz balance-Modell: Studie, Zeitschriftenartikel, Kurzfilm:

https://perspektive-demenz.de/demenz-balance-modell/

  1. Kommunikation und Interaktion in der Pflege von Menschen mit Demenz: Vertiefung der Grundlagen des personzentrierten Ansatzes von Tom Kitwood

Weiter geht’s auf der Reise einer einfühlenden, respektvollen Kontaktgestaltung mit Menschen mit Demenz: die Theorie wird erfahren und gelebt durch Filmanalyse, Kleingruppenarbeit, Vortrag; die wichtigsten Eckpfeiler einer person-zentrierten Haltung werden kennengelernt und umgesetzt.

Monika Bringe,

M.A. Multiprofessionelle Versorgungsstrategien für Menschen mit Demenz, Dipl. Pädagogin, dbM ©-Trainerin

Termine: am 6. März von 10-17 Uhr und am 7. März 2019 von 9-16 Uhr

Ort: Hotel Arthus-Rad Aulendorf, Radgasse 1

Über die Referentin Monika Bringe;

Hier geht’s zur Seminaranmeldung